Wanderfreunde Himolla e.V.

Permanenter Wanderweg während des Lockdowns

Wandern zur Zeit des Lockdown 

 

Unser Startlokal “Spasso” ist von Donnerstag bis Sonntag ab 11.00 Uhr geöffnet. Außer Startkarte und Stempel gibt es Essen und Getränke “to go.”

Auch über den Verband kann man während der Zeit des Lockdowns eine PW-Startkarte erwerben.

Der Wanderer kann sich die Karte ausdrucken und überweist dem Verband 3,-- Euro. Die Stempelvergabe erfolgt in Altötting. 

 

Hierzu die Wegbeschreibung unseres Permanenten Wanderweges:

Wegbeschreibung PW „Auf da Sunnaseitn“

10 km

Sie starten hinter dem Rathaus. Dort finden Sie einen Schilderbaum. Sie wandern auf dem Wanderweg Nr. 9 (gelbe Schilder), der Wanderverein ist Pate dieses Weges und pflegt ihn das ganze Jahr über. Es geht zunächst über ein Brückerl und einen kleinen Parkplatz zur Kellerstraße, hier rechts ortseinwärts bis zur Abzweigung links, vor der Brücke, zum Bahnweg. Folgen Sie immer der Nr. 9. Am Ortsende von Solching nach 50 m rechts abbiegen - an der 1. Kreuzung links bergauf - auf halber Höhe nach rechts, - geradeaus bis zu einer Querstraße - rechts bis zur nächsten Abzweigung - links bergab und bergauf, auf halber Höhe nach rechts. Bleiben Sie auch mal stehen und betrachten den schönen Rund- und Weitblick. Sie gelangen nach Kienraching, im Gasthaus Hopf (nicht immer geöffnet, aber werktags um die Mittagszeit) können Sie sich ggf. stärken. In Frauenvils überqueren Sie bei Getränke Lentner die B 15, Vorsicht! Ca. 30 m nach links, biegen rechts in den Wald, ab hier finden Sie die Markierung an Bäumen. Ab dem Weiler Polzham geht es weiter bis zum Friedhof Taufkirchen, wobei sie noch einmal, diesmal an einer Querungshilfe die B 15 überqueren, um dann über den Bahnweg zurück zum Ziel zu kommen.

5 km

Sie wandern vom Start mit der 10-km-Strecke bis zur Streckentrennung am Bahnweg, (ab hier Schilder PW), bleiben auf dem Bahnweg bis zur Bahnhofstraße (Norma), überqueren die Dorfener Straße und biegen schräg gegenüber in den Waldweg ein. An der Gabelung bleiben Sie rechts und folgen dem Weg geradeaus bis zu einem Feldkreuz mit 2 Bänken, hier geht es links geradeaus durch den Wald. Sobald Sie den Wald verlassen, wenden Sie sich links, wandern geradeaus Richtung Taufkirchen und stoßen kurz vor dem Friedhof auf die Nr. 9. Ab hier führen die beiden Strecken gemeinsam zum Ziel. Es gilt die STVO. Im Wald darf nicht geraucht werden, Hunde sind an der Leine zu führen.

 

Was kann man in Taufkirchen noch erleben? - Nach der Wanderung Einkehr im „Spasso“ - Besuch des Waldbades von Mai – September) - Besuch des Urzeitmuseums (Gehzeit 3 Min., Beschilderung folgen!) Geöffnet an den Wochenenden, in der Ferienzeit täglich.

 

print